Berufserfahrung

 

Projektleiter Marketing

seit 03.2019                

Stamm Bau AG, Arlesheim


Projektverantwortung für diverse Marketingaktionen, Mitwirkung bei
Erstellung von Printmedien und Werbemitteln. 

 

Lagerist

08.2018 – 01.2019                

Rehabilitations Systeme AG, Oftringen/AG


Lagerhaltung, Einkauf und Versand, Inventur


Befristete Anstellung als Schwangerschafts- und Mutterschaftsvertretung der
Lagerleiterin. Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nach Rückkehr der
Stelleninhaberin. 

 

Arbeitsuchend

08.2016 – 07.2018             
Temporäreinsätze im Zwischenverdienst

  • Ab 10.2017 als IT-Dozent für die migros Klubschule Luzern (Apple und Excel)
  • In 08. und 10.2017 als IT-Dozent für Fajdic Consulting (trainig on the job, Excel)

Fortbildungsmassnahme

  • In 03.2019 - 04.2017 auffrischen meiner Buchhaltungskenntnisse beim
    WebCollege (Abschlussnote sehr gut)

     

Administrativer Leiter und stellvertretender Geschäftsführer

12.2011 – 07.2016                

Rehabilitations Systeme AG, Oftringen/AG


Leiter des Verkaufsinnendienstes und des technischen Kundendienstes
Personalführung inkl. Lohnbuchhaltung, Marketing, Projektleiter
Erzielte Erfolge

  • Effizienzsteigerung und Reduzierung der Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter
    durch Erneuerung der EDV Anlage und Einfuhrung des ERP Tools Europa 3000,
    inklusive Schulung der Mitarbeiter
  • Firmenumzug mit nur einem halben Tag Unterbruch der Betriebstätigkeit,
    inklusive einer massiven Verschlankung der Lagerbestände

     

Arbeitsuchend

03.2011 – 11.2011   

Neben der täglichen Büroarbeit (Bewerbungen schreiben), überwiegend handwerklich
tätig im eigenen Haus: Parkett verlegen, Elektroinstallation, Fliessen legen, Malerar-
beiten
.

 

Kaufmännischer Mitarbeiter und Assistent der Bereichsleiterin
des Tagungsbüros und Empfangs

09.2006 – 02.2011                     

Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, Goetheanum, Dornach


Tagungs- und Kongressabrechnungen, Kassen- und Tresorverwaltung,
Rechnungs- & Mahnwesen, buchhalterisches Tagesgeschäft des Bereichs,
Projektleitung Einfuhrung der Ticketingsoftware VIBUS, Durchführung der
Mitarbeiterschulung und 1st-Level-Support.
Erzielte Erfolge

  • Abbau der Kassendifferenzbuchungen auf 0.- CHF/p.a. durch Einführung
    einer zeitnahen Fehleranalyse und kontinuierlicher Mitarbeiterschulung.
  • Abbau von Einnahmeausfällen bei Tagungen und Kongressen durch Einfüh-
    rung einer Teilnahme-Rücktrittversicherung.
  • Effizienzsteigerung in der Administration sowie Automatisierung der Ta-
    gungs- und Kongressabrechnung durch Einführung des neuen Ticketsystems
    (VIBUS)

     

Kaufmännischer Mitarbeiter, Sachbearbeiter Periodika und
Systemadministrator
der Direktorin der Medizinischen Sektion

04.2004 – 08.2006                    

Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, Goetheanum, Dornach

 

Budgetierung & Bilanzierung von nationalen und internationalen Tagungen
und Kongressen. Reisekostenabrechnung (in- und externe Mitarbeiter),
Co-Redaktion, Satz und Layout der Monatszeitschrift, des Jahresberichts,
sowie zweier Buchprojekte inkl. der Druckvorstufe.
Projektleiter (EDV-Anlage, Einführung MS Navision), Systemadministration
Erzielte Erfolge

  • Steigerung der Transparenz der Geldflüsse durch Einführung eines jour fixe für
    alle finanzverantwortlichen und Sponsoren der Sektion
  • Reduzierung der Netzwerkunterbrüche und Effizienzsteigerung durch Einführung
    eines eigenen EDV-Netzwerks, eines CRM-Tools sowie persönliche Übernahme der
    Systemadministration
  • Steigerung der Atraktivität und Abnehmer-/Leserzahl der Monatszeitschrift durch
    Umgestaltung des Layouts in ein modernes Prontmedium

 

EDV-Referent, Team- und Projektleiter

01.2003 – 03.2004                     

Fajdic Consulting, Neuenburg am Rhein

 

Konzeption und Durchführung von firmenspezifischen Ausbildungsvorhaben,
Redaktion, Satz und Layout von Lehrgangsunterlagen und Kursprogramme,
1st-Level Support (mail, Telefon, training on the job),
Recruiting und Schulung neuer IT-Trainer

Erzielte Erfolge

  • Kundenrückgewinnung, Wiederherstellung des Kundenvertrauens, der Kundenzu-
    friedenheit und Kundenbindung nach Konkurs von Haas & Partner.
  • Aufbau und Ausbildung eines neuen Trainer-Teams
     

Arbeitsuchend

08.2002 – 12.2002
 
 

EDV-Referent, Team- und Projektleiter

10.2001 – 07.2002                    

Haas & Partner Zürich, Dependence Basel

 

Konzeption und Durchfuhrung von firmenspezifischen Ausbildungsprojekten,
Redaktion, Satz und Layout von Lehrgangsunterlagen und Kursprogramme,
1st-Level Support (mail, Telefon, training on the job)

Erzielte Erfolge

  • Erweiterung der Produktpalette durch Konzeption und Entwicklung neuer
    Schulungsprojekte

     

Firmeninhaber und Geschäftsführer

06.1993 – 09.2001                     

FENmed, Fettel – Erste Hilfe- & Notfallmedizin, Lahr

Vertrieb von Erste Hilfe-, Arbeits- und Notfallmedizinprodukten:
Wareneinkauf (national und international), Marketing, Lagerhaltung,
Vertrieb, Buchhaltung.
Staatlich anerkannte Ausbildungsstelle:
Konzeption und Durchführung von Erste Hilfe- und Notfallmedizinischen
Seminaren, Redaktion, Satz und Layout von Seminarunterlagen
Erzielte Erfolge

  • Im Mai 1999: 20'000’ster Kursteilnehmer, CPR-Kurs für den BDS Unterschleiss-
    heim bei München
  • Staatliche Anerkennung als Ausbildungsstelle für Erste Hilfe nach Approba-
    tionsordnung für Ärzte (ÄApprO)
  • Staatliche Anerkennung als Ausbildungsstelle für Erste Hilfe nach Fahrerlaub-
    nisverordnung (FeV) und Strassenverkehrszulassungsordnung (StVZO)
  • Kooperationsvereinbarung mit dem Bundesverband Deutscher Schwimm-
    meister BDS zum Aufbau und Organisation einer länderübergreifenden,
    einheitlichen EH & CPR-Ausbildung der Mitglieder in Baden-Württemberg,
    Bayern, Thüringen und Sachsen

     

Geschäftsführender Gesellschafter

06.1991 – 05.1993                     

Hauser Sportartikel, Sindelfingen

Versandhandel & Bäderbetriebsbedarf

Zuständig fur den Geschäftsbereich Erste Hilfe, Arbeits- und Notfallmedi-
zinprodukte. Wareneinkauf (national und international), Konzeption und
Leitung von Ausbildungs- und Verkaufsveranstaltungen. Projektverantwor-
tung Messeauftritte.
Erzielte Erfolge

  • Lancierung erster Erste Hilfe Kurse für den Bundesverband Deutscher Schwimm-
    meister BDS als Verkaufsveranstaltung
  • Planung und Beschickung und Betreuung zweier Messeauftritte

 

Soldat auf Zeit (SaZ12)

07.1977 – 06.1988

Bundeswehr, Bundesrepublik Deutschland

Oberfeldwebel im Sanitätsdienst mit Ausbildung zum Pflegefachmann (1981)
MTA Röntgen (1983) und zum Rettungssanitäter (1985), Bereichsleiter Ärzt-
liches Berichts- und Abrechnungswesen, Leiter der Fahrbereitschaft
Rettungs- und Transportfahrzeuge, Leitender Ausbildungsfeldwebel militäri-
sches und ziviles Personal.
Erzielte Erfolge:

  • Mehrere Einsätze als Sanitätsfeldwebel bei Auslandskontingenten.
  • Leistungsabzeichen im Truppendienst
  • Tätigkeitsabzeichen Sanitätsdienst in Gold
  • berufsbegleitend das Abitur abgelegt

Sprachkenntnisse

 

Deutsch              Muttersprache, mit gutem Sprachverständnis der schweizerdeutschen Dialekte

Englisch             fliessend, vertrags- und verhandlungsicher in Konversation

                           und Kommunikation (native speaker)

Französich         Grundlagenkenntnisse

EDV-Kenntnisse

Microsoft Office  

sehr professionelle

Mac iWork und Open Office   gute
Adobe Photoshop und GIMP   sehr gute
Adobe In Design CS5 und Scribus   sehr gute
Microsoft Navision (CRM)   gute
Typo3 (CMS), HTML   gute
Europa 3000 (ERP)   sehr gute
Mailingaktionen und Seriensendungen   sehr gute
Vibus (Ticketing)   gute

Weiterbildung

 

03.-04.2017 (aktuell)     Doppelte Buchhaltung, First WebCollege (zur Auffrischung)

2012 – 2016                   Mindestens vier interne und externe Fortbildungsveranstaltungen zu den

                                    Themen Rollstuhltechnik, IV-/AHV-Antragswesen, Thera-piegeräte, sowie diverse

                                    Produktschulungen.

12.2007                        Berufsbildnerseminar, Betriebe der Branche Dienstleistung und Administration,

                                    acroides Zürich.

02.2007                        Projektmanagement, Goetheanum Dornach

in 2007                         Prädikant der Evangelischen Landeskirche in Baden Aufbaukurs.

                                    Erstberufung durch den Landesbischof am 01.12.2001.

06.2005                        Betriebswirtschaftliches Grundwissen für kompetente Chefassistenz, dib Frankfurt

06.2005                        Finanzen, Controlling, Betriebswirtschaft, dib Frankfurt

 

Ausbildung

 

1988 - 1995        Prädikant Ev. Landeskirche Baden, berufsbegleitend, Evangelische Hochschule, Freiburg

1988 - 1995        Studium der Rechtswissenschaften, berufsbegleitend, Albert-Ludwigs Universität in Freiburg

1985 - 1988        Abendgymnasium, berufsbegleitend, Volkshochschule Lahr

1981 - 1983        Rettungssanitäter, Bundeswehr und Deutsches Rotes Kreuz Freiburg

1981 - 1983        Medizinisch-Technischer Assistent - Röntgen, Sanitätsakademie der Bundeswehr, München

1977 - 1981        Krankenpfleger, Sanitätsakademie der Bundeswehr, München und Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz

1970 - 1977        Realschule, Mittlere Reife, Otto Hahn Realschule Lahr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Fettel